Tatort-Kommissarin Lisa Bitter liest aus dem spannungsgeladenen Thriller „Angst“

Schauspielerin Lisa Bitter verkörpert im SWR-Tatort an der Seite von Ulrike Folkerts (Lena Odenthal) Hauptkommissarin Johanna Stern. In Gießen wird sie aus Ivar Leon Mengers „Angst“ lesen. In dem packenden Thriller geht es um eine junge Frau, die sich verfolgt fühlt und in deren Leben plötzlich merkwürdige Dinge geschehen. Ist sie Opfer eines gefährlichen Stalkers?

30. September 2023 20:00 22:00

Haus des guten Wohnens | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | inkl. Imbiss

Ein Stalker im hippen Berlin

Irgendetwas an Viktor stimmt nicht, das spürt Mia schon bei ihrem ersten Date im Edelrestaurant auf dem Dach des Kanzleramts. In den Tagen darauf geschehen merkwürdige Dinge, die sich irgendwann nicht mehr mit dem Zufall erklären lassen. Mias anfängliche Beunruhigung weicht einer lähmenden Angst. Doch dann beschließt sie, den Spieß umzudrehen. Ein tödliches Spiel beginnt …

„Angst“ ist der zweite Thriller des Darmstädters Ivar Leon Menger. 2022 legte der Werbetexter und Grafikdesigner mit „Als das Böse kam“ sein Debüt vor.

Schauspielerin Lisa Bitter, geboren 1984 in Erlangen, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Bis 2013 war die frühere Leichtathletin am Staatstheater Stuttgart engagiert. Seit 2014 ist sie im SWR-Tatort als Kriminalhauptkommissarin Johanna Stern zu sehen. In den ersten Folgen unterstützte sie als LKA-Spezialistin für operative Fallanalyse das Ermittlerteam um Lena Odenthal und Mario Kopper. Nach dem Abgang von Kopper wurde ihre Rolle ab 2018 deutlich erweitert.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Haus des guten Wohnens

https://hdgw.de

Haus des guten Wohnens

Stolzenmorgen 13
Gießen, 35394
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen